Joadre

Joana adesuwa reitererJoana Adesuwa Reiterer arbeitete in der nigerianischen Film & Entertainment Industrie als Schauspielerin, Ausstatterin und Eventmanagerin. 2003 übersiedelte sie nach Österreich. Im August 2006 gründete sie den Verein EXIT mit dem Ziel Frauenhandel aus Afrika zu bekämpfen. Neben ihrer Tätigkeit als Vereinsobfrau ist sie als Filmproduzentin, Eventmanagerin, Designerin und Autorin tätig.
Seit 2006 produzierte sie Kurzfilme. 2008 spielt sie zusammen mit Oscar-Preisträgerin Emma Thompson bei einem UN-Rollenspiel. Sie initiierte zahlreiche Podiumsdiskussionen zum Thema Frauenhandel und recherchierte gemeinsam mit Corinna Milborn und Mary Kreutzer für das Buch Ware Frau. Zusätzlich, organisierte sie zahlreiche Veranstaltungen, unter anderem ein Aufklärungsfilmfestival in Nigeria und in Österreich, veröffentlicht ihre Autobiographie „Die Wassergöttin“ und 2011 den dokumentarischen Roman „Hexenkind“. Weiters tritt Joana in diversen deutschsprachigen Medien auf und wirkt für den Bayrischen Rundfunk als Hauptprotagonistin für den  Dokumentarfilm „Joana und die Mächte der Finsternis“.
Sprachen: Deutsch, Englisch, Edo

 

Auszeichnugen 

Nominierung, SozialMarie 2013
Ubuntu Honour in Category African communities by Radio Afrika TV Int., 2012
Merit Awards by International women club Zonta, Wien city club, 2012
Tara of the Life goes on Award, 2010
MiA Award in the category Humanitarian and social Engagement, 2010
Nominated to the Alumni of the American council of young political leaders(ACYPL) by the USDS, 2009
Human rights award by the Austrian League for human rights, 2009
Ambassador of Peace by the Women’s Federation for World Peace, 2008

Bücher

Hexen Kind. Autorin
Mit 16 wird die Nigerianerin Joana von ihrem Vater als Hexe gebrandmarkt und verstoßen. Ihr Weg führt sie nach Europa. Auf der Suche nach Erklärungen kehrt sie 13 Jahre später zurück, doch gefangen in seinem Wahn enttäuscht ihr Vater ihre Hoffnung auf Versöhnung. Bei Reisen durch Afrika stellt sie fest, dass das Phänomen der modernen Hexenverfolgung dort ungeheure Ausmaße hat. Sie erlebt öffentliche Gewalt an angeblichen Hexen und Hexenkindern und besucht Hexendörfer, in die sie abgeschoben werden. Die wahre Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens.
edition a 12.10.2011

Die Wassergöttin. Autorin
Joana ist noch ein kleines Mädchen, als eine Dorfpriesterin ihr sagt, sie sei eine »Wassergöttin« und werde ihren Mann einmal reich machen. Für Joanas Vater ist klar: Seine Tochter ist eine Hexe! Er verstößt Joana, die nun ganz auf sich alleine gestellt ums Überleben kämpft. Eines Tages begegnet sie dem charismatischen Tony, in den sie sich auf Anhieb verliebt. Doch Tony verlangt von ihr ein Zeichen ihrer Liebe: Sie soll an einem geheimnisvollen Voodoo-Ritual teilnehmen, das sie »zur Frau« machen wird. Sieben Tage dauert die magische Zeremonie – Tage zwischen Trance und Besinnung, zwischen Phantasie und Realität. Zutiefst verstört kehrt Joana davon zurück und erkennt, dass es nur einen Weg gibt, sich vom Fluch, der auf ihr lastet, zu befreien: Sie muss die magischen Gesetze des Voodoo brechen …
Weltbild (Hardcover) /Knaur (Softcover) 2008/2009.

Ware Frau. Redaktionelle Arbeit
Order. Sell. Exploited. Corinna Milborn and Mary Kreutzer
Joy, 19, vermietet ihren Körper für zehn Euro pro Kunde in Wien: Sie muss 45.000 Euro an die Frauenhandels-Mafia abzahlen. Grace, 23, hat die Prostitution verweigert, nun wurde ihr Bruder zu Hause niedergeschossen. Florence, 23, hat in einem monatelangen Marsch zu Fuß die Wüste durchquert – und endet am Rand einer Ausfallstraße. Drei von 40.000 Frauen aus Nigeria, die in Europa als Zwangs-Prostituierte auf der Straße stehen: bestellt, verkauft, ausgeliefert.Mary Kreutzer und Corinna Milborn liefern nicht nur einen fundierten Bericht über Frauenhandel – sie sind auch Dutzenden solcher Schicksale nachgegangen. Gemeinsam mit Joana Adesuwa Reiterer aus Nigeria, die Betroffene berät, berichten sie aus dem Alltag afrikanischer Zwangs-Prostituierter in Frankfurt, Wien, Zürich, Turin. Ihre Recherchen führten sie bis nach Lagos und in nigerianische Dörfer, wo junge Frauen mit falschen Versprechungen nach Europa gelockt werden und ganze Familien von ihren Geldsendungen abhängen. In riskanten Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Menschenhändlern decken sie die Methoden der Frauenhändler auf, gehen der Rolle von Polizei und Behörden nach und sprechen mit den Freiern in Europa. Ein packender und einfühlsamer Bericht über Ausbeutung, Rassismus und die Hintergründe des größten kriminellen Wirtschaftszweiges der Welt.

Anfrage

Anfrage für Vorträge, Teilnahme an Podiumsdiskussionen und Konferenzen, Workshops und Seminare, nutzen Sie bitte joana@joadre.com. Für Medienanfragen, Forschung, Filmproduktion, nutzen Sie bitte office@joadre.com.